Fördermittel

Foerdermittel leckortung Wir weisen darauf hin, dass rückwirkend ab dem 01.01.2006 handwerkliche Leistungen für Privathaushalte bis 3000,- € Bruttolohnkosten /Jahr steuerlich geltend gemacht werden können. Hierauf wird ein Steuerbonus von 20 % = 600 € erstattet.

Wichtig: Auf der Handwerkerrechnung müssen die Lohnkosten und die enthaltene Mehrwertsteuer gesondert aufgeführt sein.
Vorsicht: Bar bezahlte Rechnungen erkennen das Finanzamt nicht an. Die Bezahlung der Rechnung muss bargeldlos auf das Konto des Handwerkers erfolgen.

Förderfibel Energie

Energieförderung Fördermöglichkeiten zur Energieeinsparung in Wohngebäuden. Wer ein Haus baut oder modernisiert, muss tief in die Tasche greifen. Mit verschiedenen Programmen bieten öffentliche und private Fördergeber finanzielle Unterstützung an, wenn es um den Einsatz erneuerbarer Energien und Wärmedämmmaßnahmen geht. Diese verschiedenen Fördertöpfe und Serviceangebote fasst die „Förderfibel Energie” zusammen.

Die aktuelle Informationsschrift, die in dritter Auflage vom Umweltamt Essen herausgegeben wird, bietet einen kompakten Überblick über die zahlreichen Fördermaßnahmen zur Energieeinsparung. Aufgeführt sind unter anderem der Fördergegenstand, die notwendigen Voraussetzungen, sowie Art und Höhe der Förderung und die Geltungsdauer der Programme. Sie gibt weiterhin wertvolle Tipps zum Antragsverfahren und nennt Adresse und Telefonnummer der Stelle, bei der ein entsprechender Förderantrag eingereicht werden kann.

Laden Sie hier die Förder-Fibel als pdf-Dokument herunter

Geld fürs Energiesparen - Neue Broschüre

die förderfibel Eine aktualisierte Auflage der Informationsbroschüre über Förderprogramme für Energiesparmaßnahmen und erneuerbare Energien hat das Bundesumweltministerium in Zusammenarbeit mit dem BINE Informationsdienst herausgegeben. Rund 900 Förderprogramme der Europäischen Union, von Bund, Ländern, Kommunen und Energieversorgern stellt diese Broschüre vor. Damit wird Ihnen ein schneller Überblick geboten, welche Fördermittel es gibt und wo diese beantragt werden können. Allein die Bundesregierung stellt 1,4 Milliarden Euro für die energetische Gebäudesanierung und 213 Millionen Euro für das Marktanreizprogramm für erneuerbare Energien bereit. Damit sind die Fördermittel in beiden Bereichen deutlich aufgestockt worden. Die Broschüre "Geld vom Staat für Energiesparen und erneuerbare Energien" (Bestell-Nr. 2108) ist kostenlos erhältlich beim:
BMU
Postfach 30 03 61
53183 Bonn
Fax: 0228/99305-3356
E-Mail: bmu@broschuerenversand.de

nach oben